eMobility

Also die eMobility in Deutschland ist ein spannendes Thema, leider findet es viel zu wenig Beachtung.

 

Also die Politik wollte mal 1.000.000 eAutos im Jahre 2020 haben, so jedenfalls hatte es die Bundeskanzlerin einmal verkündet. Im Mai ist sie allerdings davon wieder abgerückt.

 

Gefördert werden eAutos und Hybrid- sowie Wasserstoff-Fahrzeuge mit dem Umweltbonus. Damit werden diese Fahrzeuge schon 3-4.000 Euro günstiger.

 

Die Infrastruktur soll um zahlreiche Ladestationen ausgebaut werden, hier werden Zuschüsse bis 40 % geleistet.

 

Die Autoindustrie will hier wachsen. VW will bis 2025 Weltmarktführer sein. BMW hat den i3 bereits auf dem Markt. Mercedes nimmt im 3. Quartal 2017 den B250e aus der Produktion und kündigt für 2019 ein neues eAuto an.

 

Fernost hat ein paar brauchbare Autos wie den Nissan eLeaf, Hyundai Ioniq, uvm. Amerika hat mit dem Tesla S einen Sportwagen in der Produktion, mit dem Tesla 3 kommt ein Mittelklassewagen auf den Markt. Warum dauert es in Deutschland so lange?

 

Verbrennungsmotoren werden neuerdings als Brückentechnologie bezeichnet. Das hätte man auch schon verkünden können als man die 1.000.000 eAuto verkündete. Deutschland ist hier zu langsam, sowohl in der Politik wie in der Industrie.

 

Wir unterstützen die eMobility!

 

Der Fuhrpark wird vollständig auf eAutos umgestellt. Ein Hyundai Ioniq elektro ist bestellt – leider werden die Lieferzeiten immer weiter verschoben, inzwischen sind es 5 Monate in der Vorhersage.

Der Slot für den Tesla 3 ist bestellt. Voraussichtlich wird diese im Frühling 2019 dann geliefert.

 

Und wir möchten gerne Elektrotankstellen auf- und ausbauen. Dazu bitten wir um Unterstützung als Investoren aber auch die Politik auf lokaler Ebene wie in Land und Bund.

 

Helfen Sie uns!

Danke

 

Michael Kramer